Wassersprudler mit Glasflasche, unser Vergleich

Aktuell  ( Stand 1.7.2019 ) gibt es laut unseren Informationen 2 Wassersprudler mit Glasflaschen auf dem deutschen Markt.

Name
SodaStream Crystal 2.0...*
mySodapop Sharon Up! Glaskaraffen...*
SodaStream Crystal 2.0...*
mySodapop Sharon Up! Glaskaraffen...*
Amazon Prime Produkt :
Bewertungen bei Amazon
-
-
Preis
124,99 EUR
69,99 EUR
Name
SodaStream Crystal 2.0...*
SodaStream Crystal 2.0...*
Amazon Prime Produkt :
Bewertungen bei Amazon
-
Preis
124,99 EUR
jetzt Kaufen
Name
mySodapop Sharon Up! Glaskaraffen...*
mySodapop Sharon Up! Glaskaraffen...*
Amazon Prime Produkt :
Bewertungen bei Amazon
-
Preis
69,99 EUR
jetzt Kaufen

 

Sodastream Crystal mit Glasflasche

Bei Amazon kaufen

Der SodaStream Crystal 2.0 ist der Nachfolger der ersten Generation und kann damit schon über einige Vorteile verfügen, die in der ersten Generation verabsäumt wurden. Wir können somit auch indirekt als Basis den SodaStream Crystal 2.0 mit dem Gerät der ersten Generation vergleichen, bevor wir es wagen, den SodaStream Crystal 2.0 mit dem „mySodapop Sharon“ zu vergleichen.

1

Die Bewertung des SodaStream Crystal 2.0 Aktionspack Wassersprudler

Hinsichtlich der Verarbeitung ist der SodaStream Crystal 2.0 nun noch kompakter als das Modell aus der ersten Generation. Dies erkennt man zum Beispiel anhand einer detailgenauen Verarbeitung der Deckel und des Karaffenbechers. Beide Bestandteile sind nun aus Edelstahl gefertigt worden. Außerdem hat man bei der Verarbeitung sehr großen Wert auf Funktionalität gesetzt.

Kritiker haben immer wieder darauf verwiesen, dass das Gerät der ersten Generation keinen herausnehmbaren Karaffenhalter besitzt. Dies hat man nun geändert und den Karaffenhalter als herausnehmbaren Teil integriert. Die Hauptkritik war eigentlich, dass das Gerät nicht standfest war.

Der SodaStream Crystal 2.0 ist das Resultat aus Verbesserung des Modells aus der 1. Generation

Das war natürlich für einen so renommierten Hersteller wie Sodastream nicht tragbar und man musste sich bei der Verarbeitung etwas denken. Das Ergebnis war der herausnehmbare Karaffenhalter, der nun auch innerhalb des Karaffenbechers festsitzt. Damit ist auch laut Kritikern der Stand verfestigt worden. Der SodaStream Crystal 2.0 ist nun dank besserer Verarbeitung absolut rutsch- und standfest. Man hat ebenso den Öffnungs- und Schließmechanismus verbessert. Auch das war ein häufig zitierter Kritikpunkt in Testberichten. Design-technisch wirkt der SodaStream Crystal 2.0 nun noch edler und elitärer.

Mit einem verbesserten Hochglanz-Gehäuse, welches wahlweise in weißer oder titan-schwarzer Farbe erhältlich ist, kann man auch gleich von außen die Erneuerungen bewundern. Technisch betrachtet hat man die Sprudeltechnik noch etwas verfeinert. Der Lieferumfang ist sonst gleichgeblieben. Neben der Glasflasche gibt es von Sodastream auch den CO2-Zylinder. Dieser interne Vergleich beider Generationen wird auch zur vergleichenden Bewertung unseres Konkurrenzproduktes sehr wichtig sein.

Leichte Bedienbarkeit im Alltag

Ein Glas erfrischend köstliches Soda lässt sich mit dem SodaStream Crystal 2.0 schnell zubereiten. Auf Wunsch können Sie auch noch geschmackliche Aufwertungen hinzufügen. All das ist auch ohne Konservierungs- oder Zusatzstoffe möglich. Die leichte Bedienbarkeit erkennt man schon am modernen Äußeren des Gerätes. Dies ist, wenn Sie so wollen, ein Qualitätsmerkmal von Sodastream. Dank eines robusten und verschleißfesten Edelstahlgehäuse mit matt lackierter Rückseite erkennt man auch sehr rasch alle Bedienungselemente die weitgehend an der Front montiert sind.

Dies sieht nicht nur sehr ansprechend aus, sondern erleichtert auch die Orientierung auf dem Gerät. Die Bedienung erfolgt rein manuell und auch die Kohlensäuresteuerung erfolgt auf diesem Wege. Um den Prozess zu starten, reicht ein Knopfdruck. Die unglaubliche Benutzerfreundlichkeit wird also weitgehend auch durch das Design unterstützt. Wichtig ist auch die Erkenntnis, dass nicht so wie bei vielen Konkurrenzprodukten die Flasche irgendwie festgezurrt oder festgeschraubt werden muss.

Es reicht aus, die Flasche einfach anzuhängen. Dazu hat Sodastream sich wieder einmal durch einzigartige Verarbeitungstechnik ausgezeichnet. Vorne ist ein kleiner Winkel anmontiert, der vom Anwender einfach zur Seite geschoben werden muss. In weiterer Folge rastet die Flasche von selbst ein. Es wird auch das Auslaufen von Flüssigkeit verhindert, weil man hier ebenso eine innovative Lösung gefunden hat. Das Gerät verfügt nämlich über einen speziellen Metallbecher, der die Flasche an Ort und Stelle hält.

Wichtige Ausstattungsmerkmale des SodaStream Crystal 2.0

Wenn Sie diesen SodaStream Crystal 2.0 kaufen, erhalten Sie auch eine Glasflasche. Dies ist ein großer Vorteil des SodaStream Crystal 2.0, da die meisten Produkte der Konkurrenz mit Plastikflaschen ausgestattet sind. Glas ist natürlich länger haltbar und verhindert, dass potenziell schädliche Chemikalien ins Wasser gelangen. Außerdem ist Glas spülmaschinenfest, was eine einfache Reinigung bedeutet. Es können sich auch nicht, wie bei manchen Kunststoffen üblich, Schadstoffe lösen, die dann mitgetrunken werden.

Der individuelle Sprudelgrad kann ebenso auf Wunsch eingestellt werden. Damit können auch auf Knopfdruck beliebig viele Kohlensäureblasen erzeugt werden. Es gibt beim SodaStream Crystal 2.0 drei Standard-Einstellungen. Je nachdem welchen Knopf Sie betätigen, gibt es einen Knopf für die Standard-Einstellung der Kohlensäure und weitere Knöpfe, um den Grad der Kohlensäure zu erhöhen.

Kleine Tipps, die beim SodaStream Crystal 2.0 im Vergleich zu Konkurrenzprodukten als Vorteil gesehen werden könnten

Sodastream ist bekannt dafür, dass sich das Unternehmen über mögliche Probleme in der Zukunft Gedanken macht und die Lösungen im nächsten Gerät integriert. Beim SodaStream Crystal 2.0 war es nicht anders und wie viele Beobachter meinen, hatten sie auch Erfolg mit dieser Strategie. Insbesondere bei der Lagerung der Kartuschen gibt es häufig Probleme, weil sie unter Druck stehen.

Sehr oft wird in den Warnhinweisen der Betriebsanleitung auch explizit darauf verwiesen, dass die Kartuschen nicht direktem Sonnenlicht ausgesetzt werden darf. Übermäßige Hitzeeinwirkung erhöht somit den Gasdruck in der Kammer. Um dieses Problem zu verringern, hat man beim SodaStream Crystal 2.0 nun durch das Anbringen eines Überdruckventils einen Regulator für das gesamte CO2 in der Kartusche integriert. Dies löst zwar nicht das ganze Problem (sprich, der SodaStream Crystal 2.0 sollte mit Sicherheit nicht während des Grillens zu Mittag unter voller Sonneneinstrahlung im Freien stehen), kann es aber schon ein wenig reduzieren.

Einen weiteren Vorteil hat man durch diese Technik aber ebenso. Um die Kartusche zu entsorgen musste man früher auf ein totales Herunterkühlen warten. Man sollte sie zwar heute nicht heiß entsorgen, die Gefahr einer Überhitzung wurde mit der neuen Technik aber ebenso massiv verringert. Es reicht heute, dass die Temperatur sich auf Raumtemperatur absenkt.

2

Die Bewertung des mySodapop Sharon im Vergleich zum SodaStream Crystal 2.0

Wir werden im folgenden Teil versuchen, die wichtigsten Eigenschaften des Gerätes zusammenfassen. Wo es möglich erscheint, werden wir das Gerät unmittelbar einem Vergleich mit dem SodaStream Crystal 2.0 unterziehen. Man muss natürlich immer zwischen subjektiv zu bewertenden Eigenschaften und objektiven Elementen unterscheiden. Das Design des MySodapop Sharon zum Beispiel wirkt nach Einschätzung vieler Kunden sehr ansprechend.

Es besitzt ein leicht silbernes mattes Design an der Außenseite, wobei die Hintergrundfarbe des Flascheneinsatzes in mattem Dunkelgrau gehalten ist. Es liegt wohl in den Augen des Betrachters, welches Design bevorzugt wird. Grundsätzlich ist vermutlich ein „Sodastream“ als namhafte Marke viel eher in Büros anzutreffen und der mySodapop Sharon wohl eher im privaten Rahmen. Dies dürfte auch am Preis liegen, wobei der Preisunterschied nur wenige Euros beträgt.

Die Bedienbarkeit des mySodapop Sharon

Hinsichtlich der Bedienbarkeit genießt der mySodapop Sharon alle Vorzüge eines modernen Wasserspenders. Dies bemerkt man schon beim Einsetzen des Kohlesäurezylinders. Nach Einschätzung vieler Kunden, Kritiker und Blogger erkennt man daran auch ein absolutes Qualitätsprodukt. Der mySodapop Sharon schneidet hier besonders gut ab, weil sich der Teil sehr einfach einsetzen lässt. Dies zeigt sich auch durch viele Resultate in Testberichten.

Praktisch sind auch die zwei Glasflaschen, die man praktisch mit zur Arbeit nehmen kann. Im Vergleich zum SodaStream Crystal 2.0 lässt sich hier auch kein einfaches Urteil fällen. Dazu muss man natürlich wissen, dass Glasflaschen aus den bekannten Gründen ohnedies bevorzugt werden. Ein Produkt, welches etwa mit PEP-Flaschen oder gar anderen Kunststoffflaschen ausgestattet wird, schneidet in der Regel nicht so gut ab. Besonders aus umwelt- und gesundheitstechnischen Gründen ist die Glasflasche immer zu bevorzugen.

Das Befüllen der Glasflasche beim mySodapop Sharon im Vergleich zum SodaStream Crystal 2.0

Grundsätzlich benötigt man beim Befüllen der Flasche beim mySodapop Sharon eine eigens mitgelieferte Schutzhülle. Diese muss zunächst einmal über die Flasche gezogen werden. Obwohl dies laut Kundenmeinungen sehr leicht und gut funktioniert, bedeutet es dennoch zusätzlichen Aufwand. Einziger Vorteil dieser Lösungsvariante ist, dass man diese Schutzhülle auch für unterwegs nutzen kann. Es bildet somit einen zusätzlichen Schutzmantel vor möglichem Bruch des Glases infolge eines Sturzes.

Der SodaStream Crystal 2.0 hat diese Herausforderung aber etwas einfacher und vor allem eleganter gelöst. Hier wird dem Kunden eine spezielle Plastikhalterung angeboten, in die man die Flasche hineinschiebt. Man braucht die Flasche zwecks Befestigung nur leicht zu drehen bis sie an der perforierten Stelle einrastet. Man braucht nur an eine Stelle zu drücken und schon beginnt auch der Sprudelvorgang. Die Kundenmeinungen sind hier sehr eindeutig und positiv.

Der Leser bzw. die Leserin werden wohl am besten selbst entscheiden müssen, welche Variante bequemer erscheint. Der Nachteil bzw. Kritikpunkt am System des mySodapop Sharon scheint auch zu sein, dass die Kohlensäuresteuerung nicht ganz so effizient funktioniert wie beim SodaStream Crystal 2.0. Dies sind natürlich immer Einzelmeinungen und unterliegen einer subjektiven Einschätzung, die vom Leser bzw. der Leserin selbst zu beurteilen ist. Eindeutig für den Kauf des mySodapop Sharon sprechen aber harte Fakten wie zum Beispiel:

  • Der mySodapop Sharon verfügt über ein modernes und fast schon zeitloses Design.
  • Der mySodapop Sharon hat ein umfassendes Lieferpaket, denn im Paket sind.
  • zwei Glasflaschen enthalten. Im direkten Vergleich mit dem SodaStream Crystal 2.0 ist das aber gar nicht mal so großartig, denn der SodaStream Crystal 2.0 enthält insgesamt 4 Flaschen im Paket.
  • Alle mitgelieferten Flaschen sind (wie beim SodaStream Crystal 2.0 auch) spülmaschinentauglich.
  • Einfache Bedienbarkeit aller Steuerungselemente. Insbesondere die individuelle Steuerung der Kohlesäuremenge ist beim mySodapop Sharon sehr positiv hervorzuheben. Es gibt zwar beim SodaStream Crystal 2.0 diesbezüglich keine besonderen positiven Erkenntnisse, negative Urteile fallen aber auch nicht auf. Daher ist dieser Punkt vermutlich als ausgeglichen zwischen den beiden Produkten zu bewerten.

 

Abschließendes Urteil – Vergleich der beiden Produkte hinsichtlich ausgewählter Kriterien

Interessant sind beide Produkte. Es fällt auf, dass bei beiden Produkten keine besonders nennenswerten kritischen Punkte oder Urteile in Testberichten verteilt werden. Ebenso sind die Kundenbewertungen grundsätzlich sehr positiv. Vereinzelt gibt es natürlich überall negative Kommentare, wobei dies aber als Einzelfall abgetan werden kann. Hervorzuheben ist natürlich auch immer, dass ein Vergleich mit einem Sodastream-Produkt eine besondere Herausforderung darstellt.

Hält man sich diesen Vorsatz vor Augen, dann schneidet der mySodapop Sharon sogar exzellent ab. Erwähnenswert im Gesamturteil sollte unter Umständen nochmals der Flaschenschutz werden, der zum Aufsprudeln verwendet wird. Der zusätzliche Aufwand, um den Flaschenschutz der Flasche überzuziehen darf nicht unterschätzt werden. Es stellt zwar kein Problem dar und ist im Gegenteil sogar in der mobilen Verwendung ein Vorteil, dennoch scheint hier SodaStream Crystal 2.0 eine adäquatere Lösung gefunden zu haben. Es obliegt natürlich immer jedem Leser und jeder Leserin, diesbezüglich ein eigenes Urteil zu begründen.

Wir weisen darauf hin, dass sich die hier angezeigten Preise zwischenzeitlich geändert haben können, da eine Aktualisierung dieser in Echtzeit technisch nicht möglich ist. Es gelten die auf der Seite des Verkäufers angezeigten Preise. Alle Angaben ohne Gewähr. Letztes Update: 23.07.2019

We will be happy to hear your thoughts

      Hinterlasse einen Kommentar

      Wassersprudler.de