Testbericht „SodaStream blondie“: So schmeckt das „Bier“

Jüngst hat SodaStream eine Neuheit vorgestellt und für ein großes Medienecho gesorgt: mit „SodaStream blondie“ soll es möglich sein, in Verbindung mit gesprudeltem Wasser ein frisches Bier mit herber Note zu produzieren.

SodaStream bietet drei verschiedene Varianten an:

  • Blondie Bier-Konzentrat für 2,99 €
  • Beer-Bar für 49,90 €
  • Blondie Geschenk Box für 9,99 €

Wir haben sowohl die Beer-Bar als auch die Blondie Geschenk Box zum testen erhalten. Die Beer Bar umfasst den SodaStream Genesis mit CO2-Zylinder, PET-Flasche sowie einer Flasche Bier-Konzentrat. Die Geschenk Box beinhaltet zusätzlich zu dem Bier-Konzentrat zwei 0,2 L-Biergläser (mit Markierung zum Mischen).

Mischen – so funktioniert’s

SodaStream Blondie

Blondie aufschrauben, das Glas zu einem Drittel mit dem Bier-Sirup und die restlichen zwei Drittel mit kühlem, gesprudeltem Wasser befüllen – einfacher könnte es nicht sein. Ein Wassersprudler wird dazu nicht zwingend benötigt, kann mit dem frisch gesprudelten Wasser aber durchaus für einen besseren Geschmack sorgen.

Geruch- und Geschmackstest

SodaStream_BlondieNach der Vorbereitung, die deutlich zeitsparender als der Transport einer Bierkiste ist, geht es an die Verkostung. Die Geruchsprobe verrät bereits, dass wir es hier nicht mit einem Bier zu tun haben, wie wir es kennen.

Anstelle des typischen Pilsgeruchs tritt die durch den Glukosesirup hervorgerufene Süße in Verbindung mit Alkohol in den Vordergrund. Dieses Result ist sicherlich in der Hinsicht zu verkraften, dass wir schon im Vorhinein kein Bier nach hundertprozentigem Reinheitsgebot erwartet haben.

Zum Geschmack. Der Geschmack ist überraschend. Auf der einen Seite weil es überraschend nah an einen Biergeschmack heran kommt, auf der anderen Seite, weil nicht nur die typisch würzige Note fehlt, um das Getränk wirklich als Bier bezeichnen zu können.

Wer mildes Bier bevorzugt, der sollte SodaStream Blondie auf jeden Fall einmal probieren.

Der Sirup ist in Verbindung mit gesprudeltem Wasser eher als Erfrischungsgetränk mit bierähnlicher Note zu betiteln. Zudem fällt auf, dass die anfängliche Schaumkrone in den 0,2 L-Biergläsern innerhalb kürzester Zeit verschwunden ist und nach dem Motto „das Auge trinkt mit“ einen optisch erfrischenden Eindruck trübt.

Im Sirup sind laut SodaStream in dem Sirup keine Aromen, Konservierungs- oder Farbstoffe verarbeitet, 100 ml fertig zubereitetes Bier enthalten 5,1 g Zucker.

Sprudeln mit dem SodaStream Genesis

SodaStream_GenesisWer sich für die Beer-Bar entscheidet, erhält den vormals nicht offiziell auf dem deutschen Markt vertriebenen SodaStream Genesis inklusive je einer PET- und CO2-Flasche sowie einer Flasche SodaStream Blondie.

Das Gerät kann sowohl von der Optik, als auch von der Handhabung her überzeugen und mag als Nachfolger des SodaStream Cool bezeichnet werden – vielen noch als SodaClub bekannt.

Auch wenn das mitgelieferte Bier-Konzentrat nicht dem eigenen Geschmack entsprechen mag, ist dieses den Wassersprudler und Zubehör umfassende Bundle durchaus seinen Preis wert. Der Sprudler ist etwa zum gleichen Preis wie der SodaStream Cool erhältlich, wirkt aber deutlich stabiler und optisch ansprechender.

Fazit

Ob SodaStream mit dem Bier-Konzentrat wirklich eine Revolution des Biermarktes erreichen kann und der Sirup den Weg in den Einzelhandel finden wird, ist noch nicht abzusehen. Wie viele andere Konsumenten komme ich auch zu dem Fazit: „Ist okay, kann man mal trinken“. Das „Blondie“ hat einen interessanten Geschmack, der es aber nicht vollends zum Bier-Ersatz macht.

SodaStream muss meiner Meinung nach noch etwas an der Rezeptur feilen, bis das Bier-Konzentrat wirklich konkurrenzfähig ist.

4 Comments
  1. Wo kann ich das „Blondie“ bestellen?
    Ich würde es sehr gerne mal testen.

  2. Wie kann SodaStream bei Ökotest mit sehr gut abschneiden?
    Was ist mit der Pfandkohlensäureflasche , die keiner
    zurücknimmt. Geld weg und Flasche irgendwo entsorgen ?????!!!!!!!

  3. Wie kann man sowas nur Bier nennen, wenn ich das Bierglas auf deren Hompage sehe und euer Glas, dann sieht man warum das ein absoluter Flop wird. Entweder trinke ich richtiges Bier oder gar nichts, aber sowas geht überhaupt nicht. Es war auch schnell aus den Märkten wieder verschwunden wollte ja keiner haben. Ich möchte nicht wissen wieviel das Künstliche Bie. in in den Ausguß gekippt haben.

  4. Und was kostet das Zeug im Durchschnitt, umgerechnet auf eine übliche Bemessungseinheit?

    Hinterlasse einen Kommentar

    Wassersprudler.de