SodaStream Source

Der SodaStream Source befindet sich momentan nicht im Produktsortiment. Stattdessen empfehle ich dir den SodaStream Crystal mit Glaskaraffen und den SodaStream Cool mit PET-Flaschen.

BestSeller SodaStream Crystal 2.0

SodaStream Crystal 2.0

Die 2. Generation des beliebten SodaStream Crystal bessert die Schwachstellen der 1. Generation aus und überzeugt durch ...

9.4
157,99€ 169,90€ Zum Angebot
Zum Testbericht

Bei dem SodaStream Source handelt es sich um ein auf dem deutschen Markt recht neues Modell des israelischen Wassersprudler-Herstellers. Entworfen wurde dieses vom schweizer Industriedesigner Yves Béhar, der bereits Produkte für weitere große Unternehmen wie Apple, HP und Nivea designte. Es wurde nicht nur Wert auf ein schlichtes und edles Design gelegt, sondern auch auf die Funktionalität und Bedienbarkeit, welche Faktoren sich gegenüber älteren Modellen deutlich verbessert haben.

1

Verarbeitung

SodaStream-SourceWie bei allen Modellen besteht die Verkleidung aus Hartplastik, sämtliche Teile sind jedoch gut miteinander verarbeitet, was der Gesamtqualität damit keinen Abbruch tut. Das saubere, minimalistische Design bietet nicht nur etwas für das Auge, sondern hat zugleich zum Vorteil, dass keine überstehenden Teile unter einem möglicherweise unsachgemäßen Gebrauch leiden.

Zum Lieferumfang lassen sich neben dem Gerät selbst ein CO2-Zylinder, eine der neuen „Slim“-PET-Flaschen (1 Liter) und natürlich eine Bedienungsanleitung zählen. Auch die PET-Flaschen haben ein neues Design verliehen bekommen, welche sehr schlank, damit handlicher, und mit einem gut funktionierenden Verschluss ausgestattet sind. Doch auch die älteren PET-Flaschen passen problemlos in den Verschluss.

Der SodaStream Source misst in der Höhe rund 44 cm, womit er im Vergleich zum geöffneten Zustand des Crystal oder Penguin ganze 13 cm kürzer ist, was bei der Positionierung unterhalb eines Küchenschrankes in einer kompakten Küche relevant sein kann.

2

Bedienbarkeit

SodaStream-Source-SprudlerstiftWie auch der SodaStream Revolution verfügt der Source über einen Schnappverschluss, womit sich die Flasche ohne große Mühe in der Flaschenaufnahme befestigen und auch wieder entnehmen lässt.

Zum Erstgebrauch entfernt man die Plastikabdeckung auf der Rückseite des Wassersprudlers, um die CO2 Flasche einzuschrauben. Diese wird durch ein Loch an der Unterseite eingeführt und kann dann ohne weitere Probleme in die dafür vorgesehene Halterung eingedreht werden. Wenn dann ein leichter Wiederstand zu spüren ist, gilt es aufzuhören zu drehen und die Abdeckung wieder zu befestigen.

Daraufhin wird die PET-Flasche bis zur gewellten Markierung mit Leitungs- oder stillem Wasser befüllt (Wichtig: Nicht ganz bis zum Rand befüllen!). Im weiteren Verlauf lässt sich die Flaschenhalterung einfach nach vorne klappen, um die Flasche dort einzuführen. Es reicht die Flasche kurz hereinzudrücken, ohne viel Kraft aufzuwenden, woraufhin der Schnappverschluss für eine feste Verriegelung sorgt. Die Flaschenhalterung wieder nach hinten geklappt lässt sich nun mit dem Sprudeln beginnen.

Die Flaschenhalterung ist dabei in eine Vorrichtung integriert, die die Sprudlertaste ersetzt. Damit lässt sich die gesamte vordere Abdeckung nach unten drücken, um den Karbonisierprozess zu starten. Je länger man gedrückt hält, desto mehr Kohlensäure strömt in die Flasche. Die drei verschiedenen LED’s zeigen dabei an, wie stark der Kohlensäuregehalt ist. Nach etwa drei Sekunden ertönt ein schriller Ton, der signaliert, dass das Wasser über einen mittleren Kohlensäuregehalt verfügt.

Fazit: Durch den komfortablen Schnappverschluss und die handliche Einrichtung zum Karbonisieren ist der SodaStream Source sehr einfach zu bedienen.

3

Ratschläge

SodaStream-Source-in-weissDie mitgelieferten PET-Flaschen haben eine von SodaStream angegebene Haltbarkeit von zwei Jahren. Diese sollten nach dem Zeitraum auch wirklich ausgetauscht werden, wenn man bedenkt, unter was für einem Druck die Flaschen stehen. Es geht hierbei allerdings nicht nur um die Sicherheit, sondern auch um den Genuss – denn irgendwann können die Flaschen die Kohlensäure über keinen ausreichend langen Zeitraum mehr halten.

Apropos Kohlensäure: Da die PET-Flaschen die Kohlensäure zwar über ein paar Stunden im gekühlten Zustand halten können, diese allerdings weitaus schneller als bei den Glaskaraffen entweicht, ist es nicht besonders sinnvoll „vorzuproduzieren“. Es sollte nur dann gesprudelt werden, wenn auch wirklich konsumiert wird.

In puncto Reinigung ist bei den PET-Flaschen wichtig zu erwähnen, dass diese nicht spülmaschinengeeignet sind, da sie den hohen Temperaturen nicht standhalten können. Daher sollte zur Reinigung eine (weiche, da sie sonst zerkratzen) Flaschenbürste zur Hand genommen werden und die Flasche mithilfe von warmem Wasser mit etwas Spülmittel gereinigt werden. Mein Tipp: Bei jeder 5. Reinigung eine Tablette Gebissreiniger verwenden. Das hilft auch bei der starken Ablagerung von Sirup.

Sollte es einmal dazu kommen, dass sich die Lebensdauer der Batterie für die LEDs dem Ende zuneigt, so lässt sich SodaStream Source Batterie tauschen die Batterie ohne große Mühen ersetzen. Es handelt sich um eine gängige CR123-Batterie.

4

Fazit – Vorteile und Nachteile

„Ich halte es für überflüssig Mineralwasser im Supermarkt zu kaufen, das aus Italien oder sonst wo her stammt, wenn ich anstelledessen die Möglichkeit geboten bekomme, dieses mithilfe von Leitungswasser zu produzieren.“, so die Aussage des Designers des SodaStream Source.

Bei wem ein ordentliches Design nicht fehl am Platz sein sollte, der bekommt mit dem schicken Source einen ordentlichen Wassersprudler geboten. Doch was nützt das schönste Design, wenn man in puncto Verarbeitung ein Montagsgerät erwischt? Doch auch hier scheint sich etwas getan zu haben. Die bekannten Verarbeitungsprobleme wie etwa bei dem SodaStream Crystal sind mir noch nicht zu Ohren gekommen. Alles in allem ist der SodaStream Source in sehr solider Wassersprudler.

VORTEILE:
  • gute Verarbeitung
  • einfache, intuitive Bedienung
  • kein Nachtropfen
  • klares, edles Design
  • robuste, BPA-freie PET-Flaschen

NACHTEILE:
  • nur mit PET-Flaschen nutzbar

We will be happy to hear your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar

Wassersprudler.de